Spielberichte

Feierlaune beim TVG

Michael Schendzielorz, Redakteur

05. November 2017

Die Handballabteilung des TV Gerolzhofen kooperiert seit wenigen Tagen mit den beiden Mobilitätspartnern Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express. Unser Herrenteam bedankt sich vielmals beim Marketingverantwortlichen der DB Regio Franken, Peter Weber, für die bereitgestellten neuen Handtücher und Shirts. Als Schmankerl gab es zudem beim gestrigen Heimspiel ein Bayernticket zu gewinnen. Ermittelt wurde der glückliche Gewinner durch eine kostenlose Tippabgabe des Endergebnisses, bei der alle Zuschauer vor Anpfiff der Begegnung teilnehmen durften. Das Gewinnspiel wird uns auch in Zukunft regelmäßig bei den anstehenden Heimspielen durch Peter Weber ermöglicht werden. Mit den neuen roten DB-T-Shirts gestaltete das Team von Trainer Fabian Servatius gestern dann auch gleich das Aufwärmprogramm für das Spiel gegen den 1. FC Bad Brückenau ..

.. ehe es zum Einlaufen überging.

Aber nun zum eigentlichen Geschehen: Servatius ersetzte den erneut verhinderten Kreisläufer Kneuer 1 zu 1 durch Nachwuchsspieler Nico Hummel. Dieser war es auch der den ersten Treffer im Spiel für den TVG erzielte. Das allerdings, nachdem die Gäste aus Bad Brückenau den besseren Start in das Spiel hinbekamen und bereits mit 0:2 führten. Zu viele technische Fehler im Gerolzhöfer Spiel luden den Gegner immer wieder zu einfachen, schnellen Toren ein. Um den Gegner nicht davon ziehen zu lassen, verzichtete der TVG auf lang herausgespielte Angriffe wodurch sich ein schnelles Spiel auf beiden Seiten entwickelte. Die Entwicklung ging in Richtung munteres Torewerfen, da beide Teams den Fokus an diesem Abend nicht primär auf die Abwehrarbeit legten. Nach knapp 11 Minuten dann erstmals die Führung für den TVG durch den agilen Mittespieler Jonathan Rose, der sich gekonnt durch schnelle, kurze Bewegungen gegen die Gästeabwehr durchsetzen konnte. Benjamin Schmitt bescherte wenige Sekunden später die erste 2-Tore-Führung des Abends (9:7/12.Min.). Die erst auf 3, dann sogar auf 4 Tore durch die erneut treffsichere Rückraumkante des TVG, Julius Schuchbauer, per Doppelschlag ausgebaut werden konnte (13:9/16.). Der TVG riss das schnell geführte Spiel an sich. Weitere Treffer durch Servatius T., Schendzielorz und Rose hielten den 1.FC Bad Brückenau auf Abstand und die 5-Tore-Führung bei. Der lange Zeit in der heimischen Festung vermisste TVG-Express rollte mal wieder. (Vielleicht lag es daran, dass sich das Team die Show der beiden neuen echten Züge, der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express, an diesem Abend nicht stehlen lassen wollte ;-)). Schuchbauer krönte die Durchfahrt mit dem 17:11 (21.). Beim Stand von 22:17 ging es mit einer komfortablen 5-Tore-Führung in die Halbzeitpause. Quasi mit dem Halbzeitpfiff handelte der TVG sich eine unnötige 2-Minuten-Zeitstrafe ein, die in die zweite Halbzeit mitgenommen werden musste. Die Begeisterung auf der Tribüne für die starke erste Halbzeit des TVG war dennoch groß.

Trainer Fabian Servatius: „Die Gäste haben uns von Beginn an ihr schnelles Spiel aufgezwungen, von dem wir auch wirklich erst mal überrascht waren. Durch die vielen gefallenen Tore lässt sich erkennen, dass das heute keine gute Abwehrleistung gewesen sein kann. Auch wenn die erste Halbzeit deutlich besser gelaufen ist als die zweite, denke ich dass wir am Ende verdient gewonnen haben. Und erleichtern tut es mich natürlich auch, nicht zweimal in Folge gegen einen Aufsteiger verloren zu haben.“

Die angesprochene Zeitstrafe erschwerte dem TVG den Einstieg in die zweite Halbzeit. Im Verlauf gestaltete der TVG die Spielzeit wenig spektakulär. Die zwischenzeitlich geschrumpfte Führung, erhöhte Tobias Servatius in der 45. Minuten wieder auf 5 Tore (31:26). Die Schlussphase begann. Und startete denkbar ungünstig für den TVG. Bad Brückenau kam durch 3 schnelle Treffer wieder auf 31:29 heran. Die folgende 2-Minuten-Zeitstrafe die Bad Brückenau hinnehmen musste, bremste die Euphorie der Gäste allerdings wieder ganz schnell. Denn im Überzahlspiel gelang es dem TVG durch einen Doppelschlag von Schuchbauer wieder auf 33:29 zu stellen. Es folgte die nächste Euphoriebremse für die Gäste – erneut 2-Minuten. Sebastian Krapf und Sebastian Gerber waren für ihre Farben erfolgreich (34:30; 35:31/56.). Bad Brückenau zog die Auszeit um sich für die letzten Minuten einzuschwören. Durch Max Puschner fiel kurzerhand dann auch das 35:32. Nur noch 3 Tore Abstand und 4 Minuten Spielzeit auf der Hallenuhr. Es ging weiter mit einer zwei minütigen Unterzahl für den TVG, die die vebleibenden 3,5 Minuten unnötig spannend machen sollten. Simon Dietrich verkürzte für die Gäste auf 35:33. Der 1. FC Bad Brückenau hatte es eilig. Vorallem nachdem sie den TVG im Überzahlspiel zum Ballverlust zwangen und sich auf den Weg zum schnellen Tempogegenstoß machten. Da der aber von TVG-Spieler Schendzielorz abgefangen werden konnte, gewann der TVG wieder an Zeit. Manchmal schreibt das Leben die schönsten Geschichten. Wie beispielsweise die von Nico Hummel, der vergangene Woche sein Debüt bei den TVG-Herren gab und gleich sein erstes Tor im ersten Spiel erzielte. Und dann auch heute in seinem zweiten Spiel den Torreigen für den TVG eröffnete um ihn in der 59. Minute mit seinem Tor zum 36:33 zu schließen. Die Geschichte wäre aber nur dann wirklich so richtig schön, wenn wir nicht noch berichten müssten, dass es eigentlich Tobias Servatius war, der mit seiner Fackel zum 37:34 in den Torwinkel, den Torreigen für den TVG wirklich beendete.

Im Anschluss an das Spiel wurde dem glücklichen Gewinner das Bayernticket von Peter Weber persönlich übergeben.

TORE: Julius Schuchbauer 12/5, Tobias Servatius 7, Benjamin Schmitt 5, Jonathan Rose 4, Sebastian Gerber 4, Adam Schendzielorz 2, Nico Hummel 2, Sebastian Krapf 1

Komm, sei Teil unseres Teams!

TVG Handball!

Wir sind zurück! Komm zu uns in die Festung und erlebe wahren Teamgeist.

© 2016 TV 1862 Gerolzhofen Handball.