Spielberichte

Auswärtsniederlage in Waldbüttelbrunn

Michael Schendzielorz, Redakteur

01. Oktober 2017

Die Damen des TVG unterliegen der DJK Waldbüttelbrunn mit 26:19. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Frank Munoz, lässt sich dessen Handschrift im Spiel der TVG-Damen bereits erkennen. Trotz der Niederlage blicken wir optimistisch in die neue Saison 2017/2018.

Die Zuschauer des TVG brauchten einen Moment um sich in der Waldbüttelbrunner Ballsporthalle zu orientieren. Die DJK war traditionell Grün und Weiß gekleidet. Die TVG Damen führten neben dem Trainerwechsel auch einen Wechsel bei der Spielkleidung durch. In einem ungewohnten, aber schicken Blau/Schwarzen Dress präsentierten sie sich zum Saisonauftakt. Anderer Trainer, andere Trikots, andere Spielweise. Nach 4 Wochen gemeinsamer Arbeit mit Trainer Frank Munoz ließen sich Veränderungen im Gerolzhöfer Spiel erkennen. Angeführt von Karina Bausewein, die bereits früh mit ihrer ersten 2-Minuten-Zeitstrafe ein Zeichen setzte, startete der TVG gut ins Spiel. Der erste Treffer für die DJK fiel erst nach knapp 3,5 Minuten. Die Damen des TVG spielten eine agile Abwehr. An Motivation mangelte es im Gerolzhöfer Spiel nicht. Mit ihrem 7m-Strafwurf zum 5:5 Ausgleich konnte Christina Hußlein noch glänzen. Wenige Sekunden später verpasste sie mit ihrem zweiten Strafwurf, ihr Team in Führung zu bringen. Im Gegenzug ging die DJK mit 3 Treffern in Führung (8:5/23.min). Julia Kneuer verkürzte mit zwei Treffern auf 8:7. Die erneute 3-Tore-Führung der DJK (10:7), konnte Franziska Kirchner mit ihrem Treffer zum 10:8 vor der Halbzeit nur noch um ein Tor reduzieren. Die letzte Chance um auf 10:9 zu verkürzen verpasste Julia Kneuer per 7m. So ging es mit der Führung für die DJK in die Kabinen. Es war dennoch noch alles drin für den TVG.

Die DJK erwischte den besseren Start in die zweite Halbzeit und erhöhte durch Jasmin Vogel und Katharina Schmitt auf 12:8. Schmitt erwies sich mit 11 Treffern, davon 8 von 8 verwandelten 7m-Strafwürfen, als Lebensversicherung für die DJK. Der TVG blieb durch Anspiele an den Kreis, die Anna Trost gekonnt verwertete weiter im Spiel (17:15/45.). In der Schlussphase, in der der TVG mit mehr Druck hätte agieren müssen, schlichen sich vermehrt einfache Abspielfehler ein. Man wollte doch unter den neuen Bedingungen auch sportlich positiv in die neue Saison starten. Es hat wie am Vorabend bei den TVG Herren allerdings auch heute hier für die Damen in Waldbüttelbrunn nicht klappen sollen. Die DJK zog mit einer 4-Tore-Führung davon und ließ sich diese nicht mehr nehmen. Das Endergebnis von 26:19 spiegelt aber den wirklichen Spielverlauf kaum wieder. Wer mehr Tore wirft gewinnt am Ende zwar das Spiel, die Souveränität die das Ergebnis vermuten lässt, kann man der DJK allerdings nicht zusprechen. Unsere Mädels sind auf einem guten Weg, wieder erfolgreich Handball zu spielen. Das zweite Saisonspiel bestreiten unsere Damen kommenden Samstag, den 07.10.17 um 17:30 Uhr erneut auswärts beim TSV Partenstein.

#immerweitertvg

TORE: Anna Trost 5, Karina Bausewein 4, Julia Kneuer 3, Christina Hußlein 3, Franziska Kirchner 2, Amelie Dornberger 1, Janine Demel 1

Komm, sei Teil unseres Teams!

TVG Handball!

Wir sind zurück! Komm zu uns in die Festung und erlebe wahren Teamgeist.

© 2016 TV 1862 Gerolzhofen Handball.